Liudviko Rėzos Kultūros centras

traditionelle Veranstaltungen

Ši jaunimo muzikos šventė Juodkrantės Liudviko Rėzos vasaros estradoje kasmet vyksta nuo 2012 metų. 

Festivalio–konkurso „Baltic voice“ organizatorių – Mažeikių rajono savivaldybės, Juodkrantės Liudviko Rėzos kultūros centrų bei visuomeninės organizacijos „Lietučiukės“ paskaičiavimu, per aštuonerius metus festivalio scenoje dėl pagrindinio prizų „Grand Prix“, „Grand prix silver“ bei „Grand prix junior“ varžėsi jau gerokai per tūkstantis atlikėjų iš įvairių pasaulio šalių – Albanijos, Armėnijos, Azerbaidžano, Baltarusijos, Bulgarijos, Didžiosios Britanijos, Estijos, Gruzijos, JAV, Latvijos, Lietuvos, Maltos, Rusijos, Suomijos, Švedijos, Vokietijos ir Ukrainos. Festivalis-konkursas Juodkrantėje vyksta tris dienas: dalyviai nuo 6 iki 27 metų varžosi solistų, džiazo vokalistų bei ansamblių kategorijose – konkursantai per pirmąsias dvi dienas turi atlikti po vieną dainą, trečiąją dieną vyksta laureatų Didysis koncertas ir apdovanojimas.

Jaunuosius atlikėjus vertina reikli tarptautinė komisija, kurią sudaro vokalo mokytojai, dainininkai, kompozitoriai, muzikos vadybininkai, analogiškų konkursų organizatoriai ir vadovai iš įvairių šalių.

„Festivalis „Baltic voice“ dėl savo aukšto muzikinio lygio jau gerai žinomas užsienyje, tad jis yra puikus tramplinas jauniesiems atlikėjams toliau siekiant vokalinių aukštumų.

Momente von der Feier

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Die traditionellen „Sommerfrische-Tage“ in der ersten Julihälfte in Juodkrantė lassen die Atmosphäre des exklusiven Ostseebades Schwarzort und die Traditionen der intellektuellen Sommerfrische wieder auferstehen und erinnern an die Eigenschaften des Ostseebades als erstklassiger Luftkurort. In diesen Tagen wird das herrliche Schauspiel des Sonnenuntergangs jeweils mit Gongschlägen angekündigt, im Villenviertel gibt es Lyrikabende, auf einer Kunstpromenade treten Straßenartisten und Musiker auf. Auf einem Kunstgewerbemarkt werden Kunstwerke, Accessoires und Designstücke sowie Schmuck zum Kauf angeboten. Auf der „Insel der Gesundheit“ treffen sich Heilkundige und Freunde gesunder Ernährung und Naturheilkunde. Ein Ökomarkt bietet Lebensmittel aus zertifizierten Betrieben. Am Ufer des Haffs werden neben der Kunstpromenade verschiedene Workshops angeboten; für die Allerkleinsten gibt es einen „Park der Wiegenlieder“. Die in Juodkrantė lebende Historikerin Dr. Nijolė Strakauskaitė hält einen Vortrag, und ein szenischer Rundgang vermittelt nähere Bekanntschaft mit dem Villenviertel. Das „Sommerfrische-Heilbad“ lädt zu einem Besuch ein, Frühaufsteher können die aufgehende Sonne mit Morgengymnastik begrüßen, und im alten Nehrungswald werden Waldtherapie-Übungen angeboten. Nach den reichhaltigen Veranstaltungen des Tages gibt es zur Entspannung am Abend Musik sowie Mode-, Theater- und Zirkusvorstellungen.

Momente von der Feier

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×

Das Fest unter dem litauischen Titel „Pūsk, vėjuži!“ begehen wir Ende August zum ehrenden Andenken an Martin Ludwig Rhesa. Der vor 245 Jahren auf der Kurischen Nehrung geborene Rhesa wurde mit seinen Aufzeichnungen der mündlichen Überlieferung seiner Heimat zu einem Pionier der litauischen Folkloreforschung. 

An dem Fest in der Tradition der litauischen Folklorefeste beteiligen sich Gruppen aus Litauen und den Nachbarländern, darunter aus dem Kaliningrader Gebiet, Polen und anderen litauischen Gemeinschaften außerhalb Litauens. Das letzte Wochenende im August in Juodkrantė bietet einmalige Vorführungen von Dokumentarfilmen, Vorträge, Kostümvorführungen und Auftritte litauischer Gruppen aus dem In- und Ausland. 

Besucher des Festes können das kulturelle Erbe und die Geschichte der Nehrung in verschiedenen Workshops hautnah erleben. Hier können sie unter fachkundiger Anleitung Kurenwimpel herstellen, Tücher weben, Bänder flechten, Netze knüpfen und kleine Gegenstände aus Blumen und Gräsern fertigen. Wer möchte, kann sich an der Zubereitung und am Verkosten von Gerichten versuchen, die die Kuren schon zur Wikingerzeit gegessen haben. Für die Jüngsten stehen historische Spiele aus der Region um das Kurische Haff bereit. Das Folklorefest „Mit dem Wind“ bietet auch die Gelegenheit zur Teilnahme an einem Vortrag auf einem altertümlichen Schiff, zum Kennenlernen von Trachten, die anhand archäologischer Funde rekonstruiert wurden, und von baltischen Symbolen in der modernen Leinenmode. Im abendlichen Konzertprogramm ist zeitgenössische Folklore zu hören, bevor der Abend bei gemeinsamem Tanz und Gesang ausklingt. 

MOMENTE Von der Feier

×
×
×
×
×
×
×
×

Partner